Chirurgie Dr. Arnold

Plastische Chirurgie   Ästhetische Chirurgie   Handchirurgie

Faltentherapie

Falten entstehen im Laufe des natürlichen Alterungsprozesses. Falten zeigen, dass das Leben gelebt wurde.

Falten können aber auch älter aussehen lassen, als man sich fühlt. Bei der Faltenentstehung spielen die Erbanlagen eines Menschen die wichtigste Rolle, aber auch die individuelle Lebensweise. Der ärgste Feind schöner, jugendlicher Haut ist das Sonnen vor allem im Solarium, aber auch die natürliche Sonne. Zu wenig Schlaf und eine unausgewogene Ernährung mit wenig Flüssigkeitszufuhr, Alkohol und Zigaretten kommen als Schönheitskiller dazu.

Um das Bilden von Falten aufzuhalten, bietet die Ästhetische Chirurgie verschiedene Verfahren zur Faltenbehandlung, abgestimmt auf die jeweiligen Ursachen.

Mimikfalten

Die mimische Muskulatur und Faltenbildung

Ein gelebtes Leben zeigt Spuren. Vor allem unser Gesicht zeigt unsere Emotionen und es bewegt sich durch unsere Mimik. Freude, Anspannung, Ärger, ob wir unsere Stirn runzeln oder lachen, immer bewegen sich feine Muskeln unter unserer Gesichtshaut.

Wenn sich die Gesichtsmuskeln zusammenziehen, falten sich die mit ihnen verbundenen Hautpartien. Je häufiger das passiert und je weniger Spannkraft die Haut hat, desto eher bilden sich feine Linien und erste Fältchen. Im Laufe des Lebens entstehen so im gesamten Gesichtsbereich mehr oder weniger tiefe, bleibende Falten. Den Prozess der Hautalterung können auch teure Cremes mit Hyaluronsäure, Kaviar oder Gold nicht verhindern.

Sehen wir uns aber einem starren Gesicht gegenüber, fühlen wir uns verunsichert. Wir erleben unseren Gegenüber möglicherweise als gefühlskalt, emotionsgehemmt, maskenhaft oder gar krank wie z.B. beim Parkinsonismus. Eine natürliche Beweglichkeit des Gesichtes ist also im Zusammenleben mit anderen Menschen gewünscht und nötig.

Allzu tiefe Falten können aber auch ein falsches Erscheinungsbild vortäuschen. Bei tiefen Glabellafalten (zwischen den Augenbrauen) kommt es zu einem grimmigen Aussehen, sie werden auch Zornes- oder Sorgenfalten genannt. Sie entstehen, wenn die Augenbrauen oft zusammengezogen werden und bilden dann Falten, die dem Gesicht einen sorgenvollen Ausdruck geben, obwohl diese Falten z.B. beim konzentrierten Lernen entstanden sind und mit Zorn nichts zu tun haben.

Krähenfüße oder Lachfalten an den Augen entstehen beim Lachen und verleihen dem Gesicht einen freundlichen Ausdruck.

Denker oder Sorgenfalten sind Falten auf der Stirn, die sich durch häufiges Hochziehen der Stirn, wie bei Bewunderung, Besorgnis oder Erstaunen bilden.

Es liegt also im Auge des Betrachters, ob man an sich selbst Falten störend oder zum Leben dazu gehörend empfindet.

Schauen Sie ganz entspannt in den Spiegel und entscheiden Sie für sich selbst:

Verschwinden gewisse Mimikfalten nicht mehr, z.B. Sorgen-oder Zornesfalten zwischen den Augenbrauen? Bleiben Querfalten auf der Stirn auch bei entspanntem Gesicht bestehen?
Bleiben die Fältchen um Ihre Augen herum selbst dann, wenn Sie nicht lachen oder blinzeln?
Werden Sie manchmal darauf angesprochen angespannt auszusehen, auch wenn Sie gar nicht angespannt sind?

Sollten Sie einige dieser Veränderungen an sich als unschön und störend empfinden, kann eine Behandlung mit Botulinum Toxin sinnvoll sein.

Ganz wichtig ist uns jedoch, dass Ihr Gesicht seine Lebendigkeit behält. Wir empfehlen Ihnen nur so viel wie nötig und so schonen wie möglich zu behandeln. Die überaktiven mimischen Gesichtsmuskeln sollen beruhigt und nicht völlig gelähmt werden. Nichts ist so künstlich wie ein Puppen-Gesichtchen ohne Mimik.

Wir stellen Ihren individuellen Behandlungsplan für Ihre Bedürfnisse zusammen.

Botox (Botulinum-Toxin-A, kurz BTX)

Für Mimik Falten (so genannte dynamische Falten) – also die Hautlinien, die durch Muskelaktivität hervorgerufen werden – ist Botox ® / Vistabel die richtige Wahl. Es reduziert die Spannung der mimischen Muskulatur im Ruhezustand und glättet dadurch die darüber liegende Haut. Durch die entspannende Wirkung auf den Muskel werden Überaktivitäten reduziert. Durch den Muskelzug verursachte Falten verblassen. In der ästhetischen Chirurgie werden Denker- und Zornesfalten sowie Krähenfüße am Augenaußenwinkel oder auch Falten über der Nasenwurzel sehr erfolgreich mit BTX behandelt. Die Behandlung ist ein wenig schmerzhaft, etwa so wie eine Impfung und dauert etwa 30 Minuten. Es können für 24 Stunden kleine Rötungen oder schlimmstenfalls Blutergüsse sichtbar sein, die überschminkt werden können.

Innerhalb 8-14 Tagen tritt der Effekt sanft ein. In der Regel hält die Wirkung der Faltenkorrektur für 3-5 Monate an. Da der Effekt auch langsam wieder verblasst, besteht keine Notwendigkeit, die Botoxbehandlung immer wieder machen zu lassen, wenn man dies nicht möchte. Die Umwelt sieht keinen sofort auffälligen Effekt.

Tiefere Falten aufgrund von Elastizitätsverlust der Haut

Hyaluronsäure

(Juvederm Ultra ®, Restylane ®, Teoxane ®, Ellansé ®)

So genannte „statische“ Falten, die am häufigsten durch Alterungsprozesse verursacht sind, werden mit dem Wirkstoff Hyaluronsäure behandelt. Dieser Stoff ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes, z.B. auch im Knorpel vorhanden.

Hyaluronsäure gibt der Haut ihr gesundes und vitales Aussehen. Mit zunehmendem Alter wird vom Körper weniger Hyaluronsäure hergestellt und mehr abgebaut. Es entsteht also im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses ein zunehmender Verlust an Feuchtigkeit und Elastizität, so dass schließlich Falten entstehen.

Durch die zugeführte Hyaluronsäure wird der Verlust an Volumen ausgeglichen. Mit ihrem Eigenvolumen und der Fähigkeit, sehr viel Wasser zu binden, wird die Falte von unten aufgepolstert. Mit dieser Art der Faltenunterspritzung wird die Falte weniger tief und weniger sichtbar.

Wir setzen nur High-End Produkte ein, die eine medizinische Zulassung auf dem deutschen Markt haben. Wir verstehen dies in unserem Gesamtkonzept, ein exzellentes Ergebnis ist nur mit den besten Produkten zu erzielen und mit einer hervorragenden Injektionstechnik. Die modernsten Hyaluronsäure Präparate enthalten zusätzlich ein leichtes Betäubungsmittel, so dass die etwa 40 minütige Behandlung nahezu schmerzfrei auch von der empfindlichsten Haut ertragen werden. Der Effekt dieser Faltenkorrektur ist sofort sichtbar und hält 6-9 Monate an. Der Abbau erfolgt langsam und unauffällig, denn die Hyaluronsäure wird vom Körper wie selbst hergestellt behandelt und abgebaut.

Knitterfältchen und erste Augenfalten

Mesotherapie – läßt die Haut neu erstrahlen

Durch viele feine Mikroinjektionen werden ausgewogene biologische Wirkstoffe, vor allem Hyaluronsäure mit Vitaminen, in die  Haut eingebracht und läßt sie wieder neu erstrahlen. Die Mesotherapie ist besonders zur Faltenbehandlung im Gesichts- und Augen-Bereich geeignet. Die Behandlung verstärkt die Ausstrahlung und Spannkraft Ihrer Haut. Trockenheitsfältchen werden quasi von innen aufgepolstert, die Haut erhält Hilfe beim binden von Flüssigkeit.

Mesotherapie – neu entdeckt

Das sanfte Naturheilverfahren wird in Frankreich seit über 50 Jahren praktiziert und kommt eigentlich aus der Schmerztherapie. Bereits 1952 erfand Dr. Michel Pistor die Mesotherapie. Seine Idee: ein Verfahren, das Nebenwirkungen von Medikamenten reduziert und sich zielgenau einsetzen lässt, weil schon mit wenig Wirkstoff eine optimale Wirkung erzielt wird.

Speziell durch die punktgenaue Injektion bleibt die Menge der verabreichten Substanz gering, ist aber durch die gezielte Anwendung besonders wirksam. Durch die Mikro-Einstiche direkt unter die Hautoberfläche, werden die Wirkstoffe genau dort platziert, wo die meisten Gefäße sitzen. Im persönlichen Rhythmus des individuellen Behandlungsplans werden Behandlungen ca. 3- bis 5-mal wiederholt – bis zum Erreichen der gewünschten Hautstraffung bzw. Hautverjüngung. Eine Auffrischung ca. 6 Monate nach Ende der Behandlung wird empfohlen.

Ergebnisse:

  • Aufhellung und verbesserte Durchblutung Ihrer Haut, strahlender Teint
  • Mesolift-Effekt; eine erhöhte Grundspannung und Straffheit Ihrer Haut.
  • effektive Glättung von feinen oberflächlichen Fältchen.

Die Behandlung dauert etwa 45 Minuten, ist durch die vielen kleinen Einstiche etwas unangenehm und es können für 2 Tage kleine Quaddeln unter der Haut sichtbar sein. Ein Abstand zu öffentlichen Auftritten von 2-3 Tagen ist anzuraten. Diese Behandlung führen wir deshalb gerne freitags durch. Vor der Erstbehandlung wird schon der Folgetermin festgelegt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.